logo pfarrei550

Gestaltung der Advents- und Weihnachtszeit

In der aktuellen Situation mit den hohen Infektionszahlen ist leider schwer vorhersehbar, in welcher Form Veranstaltungen und Gottesdienste möglich sein werden. In jedem Fall haben wir den großen Wunsch, die Advents- und Weihnachtszeit als besondere Zeit zu gestalten, selbstverständlich unter Einhaltung der Hygienerichtlinen. Ganz bewusst haben wir uns entschieden, einige Gottesdienste draußen zu feiern, um möglichst vielen Menschen die Mitfeier zu ermöglichen. So z.B. den Gottesdienst mit dem Friedenlicht und die Krippenfeiern am Heiligabend: Diese finden dann auch bei jedem Wetter statt, da eine kurzfristige Verlegung in die Kirchen aus Platzgründen nicht möglich sein wird.

Werktäglich beten wir im Advent in der Marienkirche jeweils um 9 Uhr das 10-Minuten-Gebet.

Die Adventfensteraktion in Bichl findet in diesem Jahr in anderer Form statt als gewohnt. An jedem Abend wird  ein besonders gestaltetes Fenster erleuchtet. Aber anders als in früheren Jahren gibt es kein Treffen vor diesen Fenster. Alle sind stattdessen eingeladen, die Fenster im Laufe der Adventszeit anzuschauen. Bilder von den Fenstern werden dann am nächsten Tag zusammmen mit den Gedanken zur Gestaltung auf unserer Homepage veröffenticht.

Wie alljährlich ist in der Marienkirche wieder unsere historische Krippe aufgebaut. Ab dem 1. Advent wird bis zum Palmsonntag in 11 Darstellungen das Leben Jesu gezeigt.

Gerade in den Weihnachtsfeiertagen laden wir herzlich ein, auch außerhalb der Gottesdienste unsere Kirchen zu besuchen, um dort zu verweilen und sich auch Zeit für das Gebet zu nehmen. Die ansprechende Gestaltung machen auch etwas von der Weihnachtsbotschaft sinnenhaft erfahrbar.

Da sich auch kurzfristig Änderungen ergeben können, bitte wir Sie, sich über den aktuellen Stand auf dieser Seite zu informieren.

++++ aktuelle Änderungen ++++

Jugendgottesdienst mit dem Friedenslicht im Klosterhof

Beginnt am 13. Dezember 2020 19:00

Um möglichst vielen Menschen die Mitfeier zu ermöglich feiern wir in diesem Jahr den Jugendgottesdienst mit dem Friedenslicht draußen. Der Wortgottesdienst findet bei jedem Wetter statt!

friedenslicht aus betlehem weitergabe 3 by peter weidemann pfarrbriefserviceDas Friedenslicht aus Bethlehem erinnert daran, dass bei der Geburt Jesu den Menschen guten Willens der Friede verkündet wurde.

Seit 1986 wird dieses Licht von einem Kind in der Geburtsgrotte in Bethlehem entzündet und von dort aus in die meisten europäischen Länder gebracht. Das Friedenslicht erinnert daran, dass bei der Geburt Jesu den Menschen guten Willens der Friede verkündet wurde. Das Entzünden und die Weitergabe des Friedenslichtes weist auf den Auftrag hin, diesen Frieden unter den Menschen zu verwirklichen. So wie das Licht von Hand zu Hand weitergegeben wird, muss auch der Frieden von Mensch zu Mensch wachsen. So wie die kleine Flamme sorgsam behütet werden muss, muss auch der Frieden behütet werden.
Die Pfadfinder der Pfarrei Benediktbeuern holen am Sonntagnachmittag das Licht aus München und bringen es direkt in den Gottesdienst, der in besonderer Weise gestaltet ist. Gottesdienstbesucher werden gebeten, zum Gottesdienst Laternen oder Kerzen mitzubringen, um das Licht mit nach Hause nehmen zu können.

Bild: Peter Weidemann In: Pfarrbriefservice.de

­